Bye bye Liverpool

29. März 2008, 20:57
51 Postings

ManUnited dominiert den Rekordmeister, dessen allerletzte Titelhoffnung damit begraben ist, bei 3:0-Sieg klar und deutlich - Arsenal fällt nach 1:2 gegen Chelsea auf Platz drei zurück

Manchester - Manchester United hat den "Super Sunday" in der Premier-League mit einem 3:0-Heimsieg gegen Liverpool eröffnet. Damit setzte der regierende Meister am "Super-Sunday" an der Tabellenspitze um fünf Punkte ab, da Arsenal bei Chelsea unterlag.

ManUnited dominierte von Beginn an und ließ dem Rekordchampion praktisch keine Chance. Liverpool blieb nach der dritten Saison-Auswärtsniederlage auf Rang vier, nur zwei Zähler vor dem Stadtrivalen Everton. In der 34. Minute nützte Wes Brown eine Unsicherheit von Reyna aus und traf mit dem Hinterkopf. In der zweiten Hälfte war es dann ein Doppelschlag von Cristiano Ronaldo und Nani (79. und 81.), der die Partie gegen zehn Liverpooler nach Gelb-Rot in der 44. Minute gegen Mascherano entschied.

Chelsea hielt die Titelchance mit einem 2:1-Heimsieg gegen Arsenal am Leben. Die Gunners gingen an der Stamford Bridge zwar nach einer knappen Stunde durch Bacary Sagna (59.) in Führung, ein Doppelpack von Didier Drogba (73., 82.) bescherte den Londoner Blauen aber doch den zweiten Tabellenrang hinter Meister Manchester United.

Chelsea blieb damit auch im 78. Liga-Heimspiel in Serie ungeschlagen. Arsenal, das die Tabelle lange angeführt hatte, liegt nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie jetzt bereits sechs Zähler hinter ManUnited. (APA/Si)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hätte Nani um den Jubelstil von Wes Brown gewusst, hätte er auf sein Goal vielleicht verzichtet.

Share if you care.