Salzburg: 50-Jähriger bei Messerattacke am Hals verletzt

24. März 2008, 18:49
6 Postings

Der Täter hatte 1,66 Promille Alkohol im Blut

Salzburg - Ein 50-jähriger Mann aus Kuchl ist Freitag früh von einem 22-Jährigen vor dem Bahnhofsgebäude in Hallein mit einem Küchenmesser am Hals verletzt worden. Der Tennengauer war der 19- jährigen Bekannten des Täters zu Hilfe geeilt, die von dem aggressiven Mann mit dem Messer bedroht wurde. Als er die beiden trennen wollte, fügte ihm der 22-Jährige eine ein Zentimeter tiefe Stichverletzung zu.

Durch eine rasche Rückwärtsbewegung konnte der 50-Jährige eine tiefere Schnittwunde verhindern, berichtete die Polizei. Auch die junge Frau wurde bei dem Handgemenge verletzt. Der Täter flüchtete, konnte aber bereits eine Viertelstunde später festgenommen werden. Der rabiate Halleiner wird nach Abschluss der polzeilichen Erhebungen in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Er hatte 1,66 Promille Alkohol im Blut.

Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus Hallein gebracht und nach der medizinischen Erstversorgung in häusliche Pflege entlassen. Das Messer, das eine Klingenlänge von 15 Zentimeter aufwies, hatte der 22-Jährige auf der Flucht in ein Gebüsch geworfen. Es wurde sichergestellt. (APA)

Share if you care.