U-Bahn-Züge in Pink

30. Mai 2008, 11:25
75 Postings

Die Wiener Linien bieten mit Gewista 16 Züge als rollende Werbetafeln an, T-Mobile erster Kunde, "EURO-2008-U-Bahn" folgt kommende Woche

Wien - In Wien sind bald pinkfarbene U-Bahn-Züge unterwegs: Die Wiener Linien haben am Dienstag in Kooperation mit der Gewista das neue Konzept eines kompletten U-Bahn-Zuges im Werbelook präsentiert. Als erster Kunde wurde dabei T-Mobile gewonnen. In den kommenden Wochen soll eine EURO-2008-U-Bahn anlässlich der Fußball-EM präsentiert werden.

Die T-Mobile-U-Bahn wird auf der Linie U3 eingesetzt. Neben der knalligen Magentafarbe finden sich auf der Garnitur schwarz-weiße Piktogramme von Personen in unterschiedlichen Kommunikationssituationen. Insgesamt werden letztendlich 16 U-Bahn-Züge der Linien U1, U2, U3 und U4 im neuen Werbegewand für Unternehmen und Produkte durch die Stadt fahren.

Für die Wiener Linien sei die Maßnahme "ein weiteres Advertising-Experiment" nach der Ausgestaltung einzelner Bahnsteige mit Werbemotiven, unterstrich Geschäftsführer Walter Andrle. Bereits jetzt sei von EM-affinen Unternehmen eine starke Nachfrage für die Monate Mai und Juni nach der Werbebahn zu verzeichnen, hieß es am Dienstag.

Gegenwert eines neuen Wagons

Der Gesamtumsatz mit dem "Transport Advertising" entspreche im Jahr etwa dem Gegenwert eines neuen U-Bahn-Zuges. Die Werbe-U-Bahn wird von der Gewista zu Mediakosten von 15.000 Euro monatlich angeboten. (APA)

  • Die pinken Züge sind auf den Gleisen der Linie U3 unterwegs.
    foto: der standard/heribert corn

    Die pinken Züge sind auf den Gleisen der Linie U3 unterwegs.

Share if you care.