Rebellin holt sich Paris - Nizza

1. Juli 2008, 15:56
1 Posting

Gerolsteiner-Kapitän setzte sich knapp vor seinem italienischen Landsmann Nocentini durch

Nizza - Davide Rebellin hat sich am Sonntag den Gesamtsieg in der 66. Auflage der Rad-Fernfahrt Paris-Nizza gesichert. Der 36-jährige Gerolsteiner-Kapitän aus Italien, dem Bernhard Kohl in den Bergen wertvolle Helferdienste geleistet hatte, setzte sich nach sieben Etappen mit drei Sekunden Vorsprung auf seinen Landmann Rinaldo Nocentini (Team AG2R) durch. Im Vorjahr hatte Rebellin auf der letzte Etappe Führung und Sieg an Alberto Contador abgeben müssen.

Den Sieg auf dem Schlussabschnitt durch das bergige Hinterland von Nizza sicherte sich der Spanier Leon Luis Sanchez, der in Monte Carlo lebende Rebellin hatte in einer Verfolgergruppe wenige Sekunden Rückstand. "Es war ein hartes Rennen, ich danke meinen Teamkollegen für ihre Arbeit", sagte der Gesamtsieger. In dieser Form zählt Rebellin auch bei Mailand-San Remo zu den Topfavoriten. (APA)

Ergebnisse Paris - Nizza, 7. und letzte Etappe (Nizza-Nizza/119 km): 1. Luis Leon Sanchez (ESP/Caisse d'Epargne) 2:51:12 - 2. Maxime Monfort (BEL/Cofidis) - 3. Carlos Barredo (ESP/Quick-Step), alle gleiche Zeit - 4. Christophe Moreau (FRA/Agritubel) 0:05 zurück - 5. Alexander Efimkin (RUS/Quick-Step) - 6. Matteo Tosatto (ITA/Quick-Step), alle gleiche Zeit. Weiter: Bernhard Kohl (AUT/Gerolsteienr) 0:33. Nicht ins Ziel gekommen: Bernhard Eisel (AUT/High Road)

  • Gesamtwertung: 1. Davide Rebellin (ITA/Gerolsteiner) - 2. Rinaldo Nocentini (ITA/AG2R) 0:03 zurück - 3. Jaroslaw Popowitsch (UKR/Silence-Lotto) 0:48 - 4. Robert Gesink (NED/Rabobank) 0:51 - 5. Luis Leon Sanchez (ESP/Caisse d'Epargne) 1:09 - 6. Juan Manuel Garate (ESP/Quick Step) 1:12. Weiter: 39. Bernhard Kohl (AUT/Gerolsteiner) 38:43
    Share if you care.