30 Punkte von Topscorer Mayes zu wenig

24. März 2008, 21:08
posten

Fürstenfeld besiegte Meister Gmunden erneut - Klosterneuburg gewann NÖ-Derby gegen Traiskirchen

Wien - Die Fürstenfeld Panthers haben am Donnerstag auch das zweite Treffen mit Meister Gmunden in der Hauptrunde der Basketball-Bundesliga gewonnen und die Führung ausgebaut. Die Steirer setzten sich in der eigenen Halle mit 82:78 durch, Gmunden halfen auch 30 Punkte von Topscorer Mayes nicht. Sieger in der Neuauflage der Wochenend-Duelle waren auch etwas überraschend Kraftwerk Wels gegen den früheren Tabellenführer Oberwart sowie Kapfenberg gegen St. Pölten.

Fürstenfeld führt nun die Tabelle zwei Punkte vor Oberwart und Kapfenberg an, die Gmundener "Schwäne" haben als Vierte schon vier Punkte Rückstand. Für Wels gab die bessere Dreier-Wurfausbeute den Ausschlag beim 76:72 gegen Oberwart, Kapfenberg hatte beim 85:78 gegen Schlusslicht St. Pölten mehr Mühe als erwartet. Traiskirchen verlor im niederösterreichischen Derby in Klosterneuburg 95:99. (APA)

Ergebnisse der Hauptrunde der Basketball-Bundesliga H1 (8. Runde) vom Donnerstag:

  • BSC Raiffeisen Fürstenfeld - Allianz Swans Gmunden 82:78 (36:43). Beste Werfer: Grum 17, Goljovic, Colwell je 15 bzw. Mayes 30, Boylan und Johnson je 11

  • Kapfenberg Bulls - UBC St. Pölten 85:78 (44:39) Beste Werfer: Ray 27, Suljanovic 16 bzw. Kohlmaier 21, Schreiner 19

  • Xion Dukes Klosterneuburg - Arkadia Traiskirchen 99:95 (63:49) Beste Werfer: Watson 24, Wright 15 bzw. Bjelica 25, Milosevic 20

  • WBC Kraftwerk Wels - Oberwart Gunners 76:72 (37:36) Beste Werfer: Palmer 16, Woschank 16 bzw. Youngblood 22, Ochsenhofer 14
    Share if you care.