Glatte Niederlage für die Sabres

17. März 2008, 10:29
13 Postings

Buffalo unterlag Conference-Leader Pittsburgh mit 3:7, Vanek blieb ohne Scorerpunkt

Wien - Die Buffalo Sabres mussten mit einer 3:7-Niederlage bei den Pittsburgh Penguins, Führender der Eastern Conference, einen weiteren Rückschlag im Rennen um einen Play-off-Platz in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL einstecken. Der Steirer blieb in knapp 17 Minuten Eiszeit ohne Tor und Assist und weitgehend unauffällig. Österreichs Sportler des Jahres stand bei keinem der zehn Treffer auf dem Eis und gab nur einen Schuss ab.

Das Match schien nach einer Minute im Schlussdrittel entschieden, als die Penguins auf 4:0 stellten. Buffalo kam noch einmal auf 2:4 heran, kassierte aber postwendend zwei weitere Gegentreffer. Pittsburgh, das ohne den am Knöchel verletzten Jungstar Sidney Crosby auskommen musste, ist damit weiterhin das drittbeste Team der Liga. Buffalo liegt vier Punkte hinter einem Play-off-Platz. Der Abstand zu Philadelphia wurde durch die 2:3-Niederlage der Flyers gegen Toronto nicht größer.

Allerdings sind die Washington Capitals dem Vanek-Club dicht auf den Fersen. Wieder war es der Russe Alexander Owetschkin, der mit seinen Saisontreffern 55 und 56 für den 3:2-Sieg der Hauptstädter gegen die Calgary Flames hauptverantwortlich war und seinem deutschen Torhüter Olaf Kölzig den 300. NHL-Sieg bescherte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vanek legt Pittsburgh-Goalie Ty Conklin auf Eis.

Share if you care.