Inku legten 2,94 Prozent zu

14. März 2008, 15:48
posten

Bank Austria Creditanstalt Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien standen am Mittwoch sieben Kursgewinnern zwei -verlierer und zwei unveränderte Titel gegenüber. Meistgehandelte Titel waren ank Austria Creditanstalt mit 5.473 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Inku mit plus 2,94 Prozent auf 3,50 Euro (30 Aktien), Manner mit plus 1,92 Prozent auf 53,00 Euro (91 Aktien) und Wiener Privatbank Immobilien mit plus 1,10 Prozent auf 18,37 Euro (30 Aktien).

Die größten Verlierer waren Burgenland Holding mit minus 8,21 Prozent auf 66,00 Euro (130 Aktien), Ottakringer Vorzüge mit minus 6,09 Prozent auf 60,10 Euro (zehn Aktien). Bank Austria Creditanstalt notierten unverändert auf 138,00 Euro (5.473 Aktien).

Im Segment mid market notierten Binder+Co unverändert bei 12,00 Euro (500 Stück). (APA)

Share if you care.