Sturm Graz zog Protest zurück

14. März 2008, 11:11
29 Postings

"Irreguläre Ausführung des Elfmeters" stand zur Diskussion

Wien/Graz - Fußball-Bundesligist Sturm Graz hat am Mittwoch - wie angekündigt - den Protest gegen die 1:2-Niederlage gegen Rapid offiziell zurückgezogen. Dies bestätigte die Bundesliga.

Sturm-Präsident Hans Rinner hatte wegen der "irregulären Ausführung des Elfmeters" von Rapid-Spielmacher Steffen Hofmann, der zum 2:1-Heimsieg der Wiener geführt hatte, am Montag Protest eingebracht. Da aber das Protestkomitee am Dienstagnachmittag entschieden hatte, dass es zu keiner Neuaustragung der Partie Altach gegen Rapid wegen eines Formalfehlers des Schiedsrichters kommt und das Match mit dem ursprünglichen Resultat - 2:1 für die Vorarlberger - gewertet wird, verzichten die Steirer auf einen Einspruch.(APA)

Share if you care.