Ostsee: Hunderte Ringelrobben sterben den Hungertod

17. März 2008, 15:09
3 Postings

WWF: "In einigen Regionen wird vielleicht kein einziges der in den vergangenen Wochen geborenen Robbenbabys überleben"

Stralsund - In der Ostsee verhungern derzeit aufgrund der fehlenden Eisdecke nach Angaben der Umweltstiftung WWF hunderte Ringelrobben-Babys. "Die Situation ist dramatisch. In einigen Regionen wird vielleicht kein einziges der in den vergangenen Wochen geborenen Robbenbabys überleben", sagte Cathrin Münster vom WWF-Ostseebüro am Montag in Stralsund.

Ringelrobben sind im gesamten arktischen Raum verbreitet und kommen in mehreren Unterarten vor. Während die Populationen im Eismeer nicht gefährdet sind, steht es um ihre weiter südlich lebenden Vettern schlechter - so auch um die Ostsee-Ringelrobben: Nach Angaben des Verbandes gibt es nur noch 7.000 bis 10.000 dieser Tiere.(APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.