Ex-Minister wegen Menschenhandels festgenommen

14. März 2008, 16:38
posten

Heute 68-Jähriger soll Frauen und Buben unter anderem nach Österreich eingeschleust haben

Islamabad - Pakistanische Behörden haben einen ehemaligen Minister wegen Menschenhandels festgenommen. Mushtaq Victor werde vorgeworfen, drei Frauen und 16 Buben nach Deutschland, Österreich, Großbritannien und Kanada eingeschleust zu haben, sagte am Samstag ein Sprecher der Bundesermittlungs-Behörde FIA.

Der frühere Minister für religiöse Minderheiten habe die Betroffenen von 2003 bis 2006 als seine Frauen und Söhne vorgestellt. Die meisten hätten Arbeit gesucht und bis zu 800.000 Rupien (etwa 8.300 Euro) bezahlt. Der 68-jährige Victor habe die Vorwürfe zurückgewiesen und erklärt, sein Stab könnte seinen Namen missbraucht haben. (APA/Reuters)

Share if you care.