Salzburg: Elke Heidenreich gibt die neue Festspiel-Rednerin

14. März 2008, 13:28
5 Postings

"Großartige Literatur-Vermittlerin" und "wichtige Literaturpäpstin": Burgstaller und Flimm streuen Rosen

Salzburg - Die bekannte deutsche Autorin, Journalistin, Moderatorin und Kabarettistin Elke Heidenreich wird als Festspielrednerin am Samstag, 26. Juli, den Festspiel-Sommer 2008 miteröffnen, wie Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und Festspielintendant Jürgen Flimm bekannt gaben.

"Elke Heidenreich ist als anerkannte Expertin und großartige Literatur-Vermittlerin eine hervorragende Wahl", sagte die Landeshauptfrau zum Vorschlag von Intendant Flimm. "Mit ihrem sehr breit, vielschichtig und erfrischend volksnah angelegten Zugang zur Literatur im Besonderen und zur Kunst im Allgemeinen wird Elke Heidenreich mit Sicherheit neue Perspektiven auf das diesjährige Leitthema und das Programm der Festspiele eröffnen", so Burgstaller und fügte hinzu, dass Frauen als Festspielrednerinnen bisher die Ausnahme geblieben wären.

"Unbestechlich und auf alles Neue begierig"

"Elke Heidenreich gehört zu den herausragenden Frauen der deutschen Öffentlichkeit. Seit fünf Jahren ist Sie Moderatorin der erfolgreichsten Literatursendung des deutschen Fernsehens, 'Lesen', also eine wichtige Literaturpäpstin. Sie arbeitet als Kritikerin, Moderatorin und Schriftstellerin. Ihre Bücher, etwa die 'Kolonien der Liebe' oder 'Der Welt den Rücken' waren Bestseller", sagte Flimm. Seit geraumer Zeit schreibe Libretti für Opern, das letzte sei "Gala" für das Kölner Opernhaus gewesen. Sie wäre außerdem eine großartige Schriftstellerin und Journalistin, die unabhängig geblieben sei - unbestechlich und auf alles Neue begierig, hob der Festspielintendant handeln.

Elke Helene Heidenreich wurde 1943 im hessischen Korbach geboren. Nach der Schule studierte sie in der Zeit von 1963 bis 1969 an den Universitäten München, Hamburg und Berlin Germanistik, Publizistik, Religionswissenschaft und Theatergeschichte. Ab dem Jahr 1970 war sie als freie Mitarbeiterin für das SWR-Fernsehen und den Hörfunk tätig. So entstand beispielsweise im Jahr 1971 zusammen mit ihrem Mann, dem Schriftsteller und Drehbuchautor Bernd Schröder, das Hörspiel "Die Geburtstage der Gaby Hambacher". Siebzehn Jahre lang schrieb sie, in der Zeit von 1983 bis 1999, eine Kolumne in der Zeitschrift "Brigitte"; kennzeichnend dafür war der Titel "Also". Auch als Kinderbuchautorin machte sich Heidenreich einen Namen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Elke Heidenreich

Share if you care.