Patch Day: Microsoft will kritische Lücken in Office schließen

12. März 2008, 09:27
4 Postings

Vier Security Advisorys angekündigt - Neben Windows auch Mac-Rechner gefährdet

Mit dem März-Patch-Day konzentriert sich Microsoft dieses mal voll und ganz auf seine Office-Produkte: Wenige Tage vor dem monatlichen Großreinemachen hat der Softwarehersteller nun erste Informationen zu den kommenden Updates veröffentlicht.

Liste

Demnach listet Microsoft vier verschiedene Security Advisorys auf, alle betreffen sie die Office-Produkte. Ebenfalls gemeinsam ist ihnen, dass sie allesamt im schlimmsten Fall von außen zur Ausführung von Schadcode ausgenutzt werden können.

Kritisch

Die dadurch entstehende Gefährdung für betroffene Rechner schätzt Microsoft entsprechend durchgehend mit "kritisch" ein, wobei diese Klassifizierung allerdings je nach Betriebssystemversion variiert. In der Security Bulletin Advance Notification gibt eine Liste über die jeweilige Gefährdungssituation Auskunft.

Abwarten

Dabei zeigt sich auch, dass dieses mal nicht nur Windows-Rechner gefährdet sind, zwei der Advisorys gelten auch für den Mac. Weitere Informationen gibt es dann am Dienstag, dann wird sich auch herausstellen, ob es sich wirklich "nur" um vier Sicherheitslücken handelt oder wieder mehrere in einem Advisory zusammengefasst wurden. (red)

Share if you care.