MySpace bekommt eigene MTV-Show

12. März 2008, 10:10
posten

Angebot vorerst nur für Großbritannien - Bei der Sendung handelt es sich um eine Chart-Show namens "The MySpace Chart"

Der Musiksender MTV und das Social Network MySpace starten gemeinsam eine wöchentliche TV-Show. Bei der Sendung handelt es sich um eine Chart-Show namens "The MySpace Chart", die auf dem englischsprachigen Kanal MTV2 ausgestrahlt werden wird. Die Sendung wird die beliebtesten Musikvideos zeigen, die von Fernsehzusehern sowie MySpace-Nutzern gewählt werden sollen. Wöchentlich können die Musikfans über 35 bis 40 Videos aus dem Repertoire von MTV2 abstimmen. Außerdem wird eine Plattform für junge, unbekannte Künstler geschaffen, die sich auf der MTV2-Webseite und auf MySpace präsentieren können.

Ähnlichkeiten

"Das Publikum von MTV2 und MySpace ähnelt sich stark", erklärt Philip O'Ferrall, Vice-President Digital Media bei MTV Networks Großbritannien, das Zustandekommen der Kooperation. Das Angebot bleibt allerdings britischen Nutzern vorbehalten. Starten soll die Chart-Show am 16. März. "Für Deutschland ist eine Show dieser Art nicht in Planung", bestätigt Mats Wappmann, Sprecher von MySpace Deutschland, gegenüber pressetext. Am 7. März starte allerdings die MTV-Show "A Shot at Love" mit dem MySpace-Star Tila Tequila, die im vergangenen Herbst in den USA gezeigt wurde, auch bei MTV Deutschland. "Auch eine deutschsprachige MySpace-Seite zur Show wird in Kürze online gehen", fügt Wappmann hinzu.

Nachwuchsmoderatoren

MTV und MySpace arbeiten darüber hinaus auch auf anderer Ebene zusammen. Wie der Guardian berichtet, hatten die beiden Unternehmen im vergangenen Dezember gemeinsam einen Wettbewerb für Nachwuchsmoderatoren ins Leben gerufen. Anwärter für einen Job als News-Moderator bei MTV können sich auf MySpace präsentieren und werden dann von MTV-Produzenten beurteilt. Die letzten Runden des Wettbewerbs werden von dem Musiksender im Fernsehen gezeigt und laufen noch bis 28. April.

Bebo

MySpace ist nicht das erste Social Network mit einer eigenen TV-Sendung. Die in Großbritannien sehr populäre Plattform Bebo startete bereits im Jahr 2006 ein Fernsehprojekt auf dem britischen Sender Channel 4. Dass die beiden Medien TV und Internet immer stärker zusammenwachsen, hat auch MTV schon mehrmals bewiesen. So wurde etwa zu Beginn des Jahres eine Kooperation mit der Videoplattform Dailymotion vereinbart, wonach MTV-Sendungen auch im Netz abrufbar sind. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.