Bekömmlich auch für Ei-Allergiker

14. März 2008, 12:05
2 Postings

Forschungsprojekt hilft Betroffenen: Verträglichkeit durch starkes Erhitzen und mit Hilfe spezieller Enzyme

Hamburg – Forschern ist es gelungen Eier für Allergiker verträglich zu machen. Durch starkes Erhitzen und mit Hilfe spezieller Enzyme reduziere das Verfahren das Allergiepotenzial von Hühnereiern auf etwa ein Prozent, so die Erklärung der Forscher-Gruppe im "Journal of Agricultural and Food Chemistry". Besonders Kinder sind von der oftmals sehr schweren Allergie betroffen, so Projektleiterin Angelika Paschke von der Universität Hamburg sind. Im Erwachsenenalter verschwinde die Überempfindlichkeit häufig.

Schwieriger Verzicht

Das Problem: Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln, die häufig Allergien auslösen, wie Nüsse oder Äpfel, lassen sich Eiprodukte nur schwer vermeiden. Das so genannte Eilecithin wird zum Beispiel als Emulgator in sehr vielen Lebensmitteln eingesetzt. Bis zu acht Prozent der Kinder hätten eine Lebensmittelallergie und bis zu 30 Prozent davon gegen Eier.

Wirkt nicht bei jedem

Das Verfahren garantiere allerdings nicht bei allen Allergikern, dass die Eier keine Allergien mehr auslösen, weist Paschke auf die eingeschränkte Effektivität hin. Der Grund: Die Reaktionsschwelle sei bei den Betroffenen unterschiedlich hoch. Geschmack und Struktur seien durch die Behandlung von Eiprodukten nicht beeinträchtigt. (APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eier auch für Allergiker: möglich durch Nachhilfe der Wissenschaft

Share if you care.