Freenet gliedert DSL- und Portalgeschäft aus

12. März 2008, 10:13
posten

In zwei Tochtergesellschaften - Vorstand und Aufsichtsrat verständigen sich auf Auslagerung

Der deutsche Telekommunikationsanbieter Freenet kommt bei den Plänen zum Verkauf seiner DSL-Sparte voran. Der Konzern teilte am Sonntagabend mit, Vorstand und Aufsichtsrat hätten beschlossen, das DSL-Geschäft und das Portalgeschäft in zwei neu zu gliedernde Tochtergesellschaften auszugliedern.

Verkauf

Freenet-Chef Eckard Spoerr hatte am 20. Februar in einem Reuters-Interview den Verkauf der Internet-Sparte angekündigt. Darüber liefen bereits erste Gespräche mit Interessenten. Freenet wolle sich auf das wachsende Geschäft mit mobilen Internetdiensten konzentrieren. "Zum Ausbau dieser Geschäfte brauchen wir nicht zwingend ein eigenes DSL-Geschäft." Vor wenigen Tagen hatte der Konkurrent Versatel Interesse an der Freenet-Sparte bekundet. (APA/Reuters)

Share if you care.