Vollgas für den EU-Beitritt Kroatiens

13. März 2008, 17:52
2 Postings

Strategien-Besprechung in Lech

Die EU müsse sich jetzt ganz stark dem Wunsch Kroatiens auf EU-Mitgliedschaft zuwenden: "Jeder weitere Beitritt verstärkt die Stabilität in der Region", sagte Bundeskanzler Alfred Gusenbauer zum Abschluss des Europaforums in Lech. Dorthin hatte er gemeinsam mit Außenministerin Ursula Plassnik die Präsidenten aller wichtigen EU-Institutionen - Kommissionschef José Manuel Barroso, Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering und den Ratspräsidenten, Sloweniens Premier Janez Jansa - eingeladen, um im "informellen, sehr persönlichen Rahmen" EU-Strategien zu besprechen und einander näherzukommen. Plassnik ergänzte, dass man nach wie vor auf eine Annäherung mit Serbien im Rahmen der Westbalkanpolitik hoffe.

Zweites wichtiges Thema war die Sicherung der europäischen Energieversorgung und der Klimaschutz.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass 2009 mit dem Inkrafttreten des EU-Vertrages eine weitere wichtige Etappe der Entwicklung der Union eintreten wird. Laut Barroso wird Anfang 2009 ein EU-Präsident und ein Außenminister ernannt, wenn die Ratifizierung wie vorgesehen klappt. (Thomas Mayer aus Lech/DER STANDARD, Printausgabe, 3.3.2008)

Share if you care.