Sieg und Niederlage für ÖTTV-Teams

1. März 2008, 16:51
posten

Abschluss der Mannschafts-WM: Herren holten sich mit Sieg über Singapur Rang neun - Damen landen nach 0:3-Pleite gegen Ungarn auf sechstem Platz

Guangzhou/China - Die Tischtennis-Mannschafts-WM in Guangzhou hat für Österreich mit einem Sieg und einer Niederlage geendet. Das ÖTTV-Herren-Team setzte sich ohne Werner Schlager und Chen Weixing gegen die in stärkster Besetzung angetretene Mannschaft aus Singapur überraschend mit 3:1 durch und belegte somit Rang neun. Das rot-weiß-rote Damenteam beendete die WM auf dem sechsten Platz fuhr damit das beste rot-weiß-rote Mannschafts-Ergebnis bei den Damen in der Geschichte ein.

Im Spiel um Platz fünf mussten sich die Österreicherinnen aber am Samstag klar mit 0:3 gegen Ungarn geschlagen geben. Die Niederlage hatte sich bereits nach dem ersten Spiel abgezeichnet. Liu Jia, die mit zwei Siegen am Freitag die Mutter des Erfolgs beim 3:1-Triumph über Rumänien war, scheiterte in einem Fünf-Satz-Krimi an Krisztina Toth, nachdem sie zuvor eine 0:2-Satzrückstand ausgeglichen hatte. Lia Quiangbing war gegen Georgina Pota chancenlos. Die 1:3-Pleite von Martina Petzner gegen Petra Lovas besiegelte die Niederlage der ÖTTV-Damen im Spiel um Platz fünf.

Chinas Damen gewannen das erste Endspiel mit 3:1 gegen Singapur. Für die Rekord-Weltmeisterinnen aus dem Reich der Mitte war es bereits der 17. Titel.

Nerven bewiesen die ÖTTV-Herren: Nach der Auftaktniederlage von Daniel Habesohn gegen Yang Zi schaffte Robert Gardos gegen die Nummer zehn der Welt, Gao Ning, nach einem 0:2-Satzückstand noch die Wende und ging nach zwei abgewehrten Matchbällen als Sieger von der Platte. In bestechender Form präsentierte sich auch Bernhard Presslmayer, der bei seinem zweiten WM-Einsatz im Duell mit Cia Xia Li klar mit 3:1 triumphierte. Den überraschenden Gesamtsieg fixierte schließlich Habesohn, der Gao Ning mit 3:0 abfertigte. (APA)

Ergebnisse Mannschafts-WM:

  • HERREN:

    Spiel um Platz 9: Österreich - Singapur 3:1
    Daniel Habesohn - Yang Zi 2:3 (-11,6,-8,10,-8)
    Robert Gardos - Gao Ning 3:2 (-11,-9,8,12,3)
    Bernhard Presslmayer - Cai Xiao Li 3:1 (6,8,-8,8)
    Daniel Habesohn - Gao Ning 3:0 (5,10,3)

    Halbfinale:
    Südkorea - Japan 3:1
    China - Hongkong 3:0

    Finale am Sonntag:
    China-Südkorea

  • DAMEN:

    Spiel um Platz 5: Ungarn - Österreich 3:0
    Krisztina Toth - Liu Jia 3:2 (8,9,-11,-4,9)
    Georgina Pota - Li Qiangbing 3:0 (7,10,10)
    Petra Lovas - Martina Petzner 3:1 (6,-8,5,5)

    Finale:
    China - Singapur 3:1

    Share if you care.