Ein Geschenk der hellenischen Götter

28. Februar 2008, 20:12
posten

Griechenlands Botschafter Panayotis Zografos lud in seine Residenz, um zu ersten Mal einen neuen Preis zu verleihen

Nicht jede Geschichte, in der es um Sozialdemokratie und Wein geht, muss Alfred Gusenbauer als Hauptdarsteller haben. Denn Mittwochabend lud Griechenlands Botschafter Panayotis Zografos in seine Residenz, um zu ersten Mal einen neuen Preis zu verleihen. Mit dem "Dionysos Award - Ambassador of Greek Wine" soll in Zukunft in aller Welt auf Tradition, Qualität und Vielfalt griechischer Winzerkunst hingewiesen werden - und Wiens Bürgermeis- ter Michael Häupl ist ab sofort der erste griechische Wein-Botschafter. Schließlich, erklärt Botschaftsrat Christos Dokomes, ist Häupl quasi Wiens Oberwinzer, da die Stadt "als einzige Hauptstadt weltweit" eigene Weingüter hat. Und: Häupl sei nahe bei Homer, da "Wein hier wie dort über die Jahrhunderte als Gottesgeschenk betrachtet wurde und wird." (Thomas Rottenberg, DER STANDARD - Printausgabe, 29. Februar 2008)
  • Zwei griechische Botschafter: Zografos, Häupl.
    foto: prokofeff

    Zwei griechische Botschafter: Zografos, Häupl.

Share if you care.