Gespräche mit Air France legitim

17. März 2008, 09:50
posten

Ein italienisches Gericht hält die exklusiven Alitalia-Gespräche mit Air France für legitim und hat damit den Antrag des Konkurrenten Air One zurückgewiesen

Rom - Das Verwaltungsgericht der mittelitalienischen Region Latium hält die exklusiven Gespräche, die die Regierung in Rom mit Air France-KLM um den Verkauf der finanziell angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia in die Wege geleitet hat, für legitim. Das Gericht wies mit dieser Begründung einen Antrag der italienischen Fluggesellschaft Air One auf einen Stopp der Übernahmegespräche zwischen Alitalia und Air France-KLM zurück.

Der Staatsanteil von 49,9 Prozent an Alitalia soll bis Mitte März verkauft werden. Die scheidende italienische Regierung hatte sich für Air France-KLM entschieden. Die Regierungskrise in Italien und die Klage von Air One hatten zuletzt jedoch Zweifel über den Zeitplan aufkommen lassen. (APA)

Share if you care.