Gewinneinbruch bei der DZ Bank

17. März 2008, 15:51
1 Posting

Der Überschuss des Spitzeninstituts der rund 1250 Volks- und Raiffeisenbanken halbierte sich auf 897 Millionen Euro

Frankfurt - Die Finanzkrise hat der genossenschaftlichen deutschen DZ Bank das Jahresergebnis verhagelt. Der Überschuss des Spitzeninstituts der rund 1250 Volks- und Raiffeisenbanken halbierte sich auf 897 Mio. Euro, wie die Bank am Donnerstag mitteilte. Das Vorsteuerergebnis brach ebenfalls ein, und zwar auf 1,07 Mrd. Euro von 2,07 Mrd. Euro ein Jahr zuvor. Insgesamt schrieb die Bank 1,36 Mrd. Euro auf ihre Wertpapierportfolios ab, davon seien 957 Mio. Euro ergebniswirksam. Der Rest sei über die Neubewertungsrücklage mit dem Eigenkapital verrechnet worden.

"Die Belastungen aus der Finanzmarktkrise sind beherrschbar und werden vorübergehen", erklärte Institutschef Wolfgang Kirsch. Die Bank gehe weiter davon aus, dass der größte Teil der Wertberichtigungen temporär sei. Allerdings habe sich die Vertrauenskrise an den Märkten in den ersten Wochen des neuen Jahres ausgeweitet. "Auch bei unserer guten Portfolioqualität bedeutet das weitere Buchwertkorrekturen, ohne dass es auch in dieser Phase bereits zu Ausfällen gekommen ist", sagte Kirsch laut Redetext auf der Bilanzpressekonferenz. "2008 wird ein weiteres schwankungsanfälliges Banken- und Börsenjahr." (APA/Reuters)

Share if you care.