Handball: Hypo nimmt Anlauf auf den zehnten CL-Sieg in Serie

1. März 2008, 21:26
posten

250. Europacup-Auftritt - In Viborg gegen den Sieger von 2006 - der weise Prokop warnt

Vösendorf - Hypo NÖ startet am Samstag (21.30 Uhr) in Viborg in die Rückrunde der zweiten Champions-League-Gruppenphase. Viborg, Sieger der Königsklasse im Jahr 2006, wurde in der Südstadt mit 32:30 bezwungen. Nach dem Sensationserfolg in Zwenigorod peilt das Team von Andras Nemeth im 250. Europacupspiel des Vereins den zehnten Saisonsieg in Serie an.

Manager Gunnar Prokop hofft auf eine Prolongierung der Serie: "Wir sind im Moment gut drauf, ohne gut zu spielen. Ein Warnschuss daher an Viborg: Wir können es noch besser." Bei den Däninnen ist Starspielerin Popovic, die am Wochenende gegen Slagelse DT geschont worden war, wieder mit von der Partie. Nach der Hinspielpleite in Österreich hatte sie noch bittere Tränen vergossen.

Die Truppe von Hypo-Coach Andras Nemeth kann aus dem Vollen schöpfen, lediglich Torfrau Sabine Englert ist mit einer Fingerverletzung leicht angeschlagen. Sie wird dennoch spielen. Prokop ist optimistisch, warnt jedoch: "Es ist erst Halbzeit, wir sind auch nach drei Siegen in dieser Gruppe noch nicht durch." Er verlangt vom Team, die Deckungsarbeit mehr zu forcieren.

Trainer Nemeth beziffert die Chancen in Viborg mit "50 zu 50", Prokop meinte: "Ich sehe uns als 55-zu-45-Favorit." Für den Club ist das Spiel gegen Viborg der 250. Europacup-Auftritt, kein anderes Frauenteam hat annähernd so viele internationale Partien bestritten. Auch bei den Männern weist nur Barcelona mehr EC-Einsätze auf.(APA)

Share if you care.