Winter war heuer kälter als der vorige: Heizaufwand in Wien stieg am stärksten

1. März 2008, 15:49
1 Posting

Auch der Februar war 2008 um bis zu 1,5 Grad kälter als der Februar 2007

Wien - Die Wärmerekorde der vergangenen Tage mögen zwar darüber hinwegtäuschen, der heurige Winter war aber dennoch um ein bis zwei Grad kälter als der vorige. Auch der Heizaufwand hat entsprechend zugenommen. Vor allem im Osten Österreich gab es einen Anstieg, der bei knapp einem Fünftel lag. Auch der Februar war heuer kühler, wenn er auch die vergangenen Tage warme Temperaturen den Frühling einläuteten.

Trotzdem: "Der Februar 2008 war insgesamt ein bis 1,5 Grad kälter als der Februar 2007", betonte Derka von der der Klimaabteilung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Am höchsten stieg der Heizaufwand in Wien(18 Prozent), in Salzburg (17 Prozent) und Graz (18 Prozent). Eisenstadt, Linz und St. Pölten lagen bei jeweils einem Plus von 15 Prozent und Bregenz verzeichnete einen Anstieg von zwölf Prozent. Am wenigsten zusätzlichen Heizaufwand gab es in Klagenfurt (plus acht Prozent) und Innsbruck (plus fünf Prozent). (APA)

Share if you care.