Kritischer Sarkozy-Titel abgeschnitten - Kioske wird "Zensur" vorgeworfen

12. März 2008, 15:59
posten

Vize-Chefredakteurin: "Wir sind schockiert"

Die französische Zeitschrift "Courrier International" wirft einer Gruppe von Zeitungskiosken "Zensur" vor, weil sie einen kritischen Titel über den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy nicht aushängen mochte. "Wir sind schockiert, dass die Selbstzensur so weit geht", sagte die Vize-Chefredakteurin des Blattes Isabelle Lauze am Montag in Paris.

Stein des Anstoßes ist der aktuelle Titel des Blattes, auf dem die Zeile "Sarkozy, dieser Verrückte" erscheint. Dabei handle es sich um die Überschrift eines Artikels aus der spanischen Zeitung "El Pais", den "Courrier International" übersetzt abgedruckt habe.

Die Zeitungskioske "Relay" hätten die Werbeplakate mit dem Titel zwar ausgehängt, aber die Zeile zu Sarkozy weggeknickt oder abgeschnitten, sagte Lauze. "Relay" gehört zur Mediengruppe Lagardere, dessen Chef Arnaud Lagardere mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy befreundet ist. (APA/dpa)

Share if you care.