Bhutto-Vertrauter soll Premierminister werden

22. März 2008, 19:18
posten

PPP der ermordeten Ex-Premierministerin nominiert Makhdoom Muhammad Amin Fahim

Islamabad - Makhdoom Muhammad Amin Fahim, ein enger Vertrauter der im Dezember ermordeten Benazir Bhutto, soll neuer Regierungschef Pakistans werden. Darauf hat sich die bei den Wahlen vom Montag siegreiche Pakistanische Volkspartei PPP nach inoffiziellen Angaben geeinigt. Offiziell solle der Name aber erst Anfang März bekanntgegeben werden, wenn das Parlament zusammentritt, sagten PPP-Funktionäre am Samstag. Der 69 Jahre alte Fahim hatte die Volkspartei geführt, als Bhutto im Exil lebte.

PPP-Sprecher Farhatullah Babar bestätigte, dass sich die Partei auf einen neuen Premierminister geeinigt habe. Einen Namen wollte er aber noch nicht nennen. Die Pakistanische Muslim-Liga (PML-N) von Nawaz Sharif, die mit der PPP koalieren will, hatte akzeptiert, dass die Volkspartei den Regierungschef stellt. Gemeinsam hatten beide Parteien bei der Wahl am Montag rund 60 Prozent der Parlamentssitze gewonnen. Dies wurde auch als Votum gegen Präsident Pervez Musharraf gewertet. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Witwer der ermordeten Benazir Bhutto, Asif Ali Zardari, will mit dem Ex-Ministerpräsidenten Nawaz Sharif an Lösungen für die Probleme Pakistans arbeiten.

Share if you care.