"Maschinen holen Menschen 2029 ein"

17. März 2008, 10:21
318 Postings

Ray Kurzweil: "Wir werden intelligente Nanobots haben, die in das Gehirn vordringen und direkt mit unseren Neuronen interagieren"

Einer der führenden US-Erfinder, Ray Kurzweil, behauptet in seiner These, dass Maschinen um das Jahr 2029 ein menschliches Niveau künstlicher Intelligenz erreicht haben werden. Dies berichtet die BBC in einem aktuellen Artikel.

Der Forscher gehört zu den 18 einflussreichen Denkern, die von der US National Academy of Engineering gewählt wurden, um die großen technologischen Herausforderungen des 21sten Jahrhunderts zu identifizieren. Darunter befinden sich unter anderen auch Google-Gründer Larry Page und der Genom-Pionier Craig Venter.

Emotionaler Roboter

"Ich habe die These aufgestellt, dass wir 2029 sowohl über die Hardware als auch die Software verfügen werden, um mit künstlicher Intelligenz menschliches Niveau erreichen zu können", sagt Kurweil. Dies inkludiere auch die emotionale Intelligenz.

Nach dem Wissenschaftler seien wir bereits eine menschliche Maschinen-Zivilisation. Wir verwenden unsere Technologie, um unsere physikalischen und mentalen Horizonte zu erweitern.

Verschmelzung

Menschen und Maschinen könnten miteinander verschmelzen. Geräte, implantiert in unseren Körpern, könnten helfen unsere Gesundheit zu verbessern und unsere Intelligenz zu steigern. "Wir werden intelligente Nanobots haben, die über Kapillare in das Gehirn vordringen und direkt mit unseren Neuronen interagieren", so Kurzweil.

Diese Nanobots könnten laut dem Experten uns helfen Erlebnisse schneller in Erinnerung zu rufen und sogar direkt von unserem Nervensystem aus in virtuelle Welten einzusteigen... (zw)

Links

BBC

  • Wie weit sind wir noch vom Terminator entfernt?
    standard

    Wie weit sind wir noch vom Terminator entfernt?

Share if you care.