Parted Magic für die Arbeit mit Festplatten

24. Februar 2008, 18:21
26 Postings

Mit dem Linux-System können Windows- und Linux-Partitionen erstellt und bearbeit werden

Festplatten sind das Arbeitsgebiet der Linux-Distribution Parted Magic. Am Montag nun wurde Version 2.0 veröffentlicht. Mit dem schlanken Linux, das als Live-System daher kommt, lassen sich Windows- und Linux- Partitionen erstellen und in der Größe verändern.

Konkurrenz

Parted Magic nutzt dafür Programme aus der Open-Source-Welt und kann sich durchaus mit kommerziellen Lösungen wie Partition Magic messen. Laut Homepage werden folgende Dateisysteme unterstützt: ext2, ext3, fat16, fat32, hfs, hfs+, jfs, linux-swap, ntfs, reiserfs, reiser4, und xfs. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.