Knappe Schlappe gegen Lettland

24. März 2008, 12:54
4 Postings

Österreichs Nationalteam hielt gegen A-Nation gut mit und unterlag bei "Euro Challenge" erst in Overtime 3:4

Sanok - Österreichs Eishockey-Team unterlag am Freitag im Rahmen der "Euro Challenge" im polnischen Sanok Lettland 3:4 (0:1,1:1,2:1,0:1) nach Verlängerung. Für Österreichs Tore sorgten Manuel Latusa (40.), Thomas Raffl (46.) und Harald Ofner (50.). "Mit dem 3:3 nach regulärer Spielzeit gegen eine Top-Nation wie Lettland bin ich sehr zufrieden", meinte Teamchef Lars Bergström.

Die Österreicher waren am Freitag nach Treffern von Cipulis (13.) und Lavins gegen die A-Nation 0:2 in Rückstand geraten, doch Latusa erzielte wenige Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts den Anschlusstreffer. Raffl sorgte nach fünf Minuten im letzten Drittel für den Ausgleich, ehe Aleksejs Sirokovs (50.) Lettland erneut in Führung schoss. Ofner glich nur wenige Sekunden später erneut aus.

In der Verlängerung ging es dann ganz schnell: Gleich zu Beginn hatte Daniel Welser die Chance auf den Siegtreffer für Österreich, vergab aber alleine vor dem gegnerischen Tormann. Im direkten Gegenzug traf Martins Cipulis nach 25 gespielten Sekunden und beendete die Partie.

Am Samstag treffen die Österreicher zum Abschluss des Viernationenturniers auf Gastgeber Polen (18.15). Im ersten Spiel am Donnerstag hatten sie Italien mit 3:2 geschlagen. (red/APA)

Ergebnisse:

  • Österreich - Lettland 3:4 n.V. (0:1,1:1,2:1,0:1). Tore: Latusa (40.), Raffl (46.), Ofner (50.) bzw. Cipulis (13.,61.), Lavins (35.), Sirokovs (50.)

    Samstag: Italien - Lettland (14.15), Polen - Österreich (18.15)

    Bereits gespielt: Österreich - Italien 3:2, Lettland - Polen 3:1

    Share if you care.