Strom vom Knie

7. Februar 2008, 20:00
60 Postings

Kanadische Forscher haben eine Art Dynamo entwickelt, der beim Gehen Strom erzeugt und damit zehn Handys versorgen kann

Washington - Auf den ersten Blick sieht das Ding eher wie ein Klotz am Bein aus. Der neu entwickelte Dynamo ist immerhin 1,6 Kilogramm schwer und sieht aus wie eine eher klobige orthopädische Kniestütze. Das Besondere daran: Seitlich ist ein kleiner Generator montiert, der beim Gehen - genauer: beim Vorausschwingen des Beins - angetrieben wird und dabei Strom erzeugt.

Das ist gar nicht einmal wenig: fünf Watt bei normaler Gehgeschwindigkeit. Was reicht, um damit elektronisch betriebene Prothesen zu versorgen, ein GPS-Gerät zur Orientierung oder gleich zehn Handys.

Energieerntemaschine

Das Gerät gewinnt die Elektrizität am Ende jener Phase, in der das Bein nach vorne schwingt und ohnehin gebremst werden müsse, wie die Gruppe um Max Donelan von der Simon-Fraser-Universität im kanadischen Burnaby nun in der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science (Bd. 319, S. 807) berichtet.

Das Verfahren der "biomechanischen Energieerntemaschine", so die Forscher über ihren Kniedynamo, ähnelt damit der Technik von Hybridautos, die beim Bremsen Energie zurückgewinnen.

Dabei bremst der Generator lediglich das Vorwärtsschwingen des Unterschenkels, erklärt Donelan. Normales Gehen ohne Kniedynamo kostete seine Probanden im Test eine Leistung von durchschnittlich 307 Watt. Mit dem Dynamo am Knie - sechs Freiwillige hatten den "Energie-ernter" auf einem Laufband getestet - waren es 366 Watt, also rund 20 Prozent mehr.

Dieser Mehraufwand sei noch inakzeptabel hoch, heißt es. Er lasse sich aber durch leichtere Versionen des Gerätes verringern. Damit könne auch noch mehr Bewegungsenergie in Strom umgewandelt werden. (Klaus Taschwer, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8. Februar 2008)

  • Wirkt noch etwas klobig: der "biomechanische Energieernter" im Gehbetrieb.
    foto: greg ehlers, simon fraser university

    Wirkt noch etwas klobig: der "biomechanische Energieernter" im Gehbetrieb.

Share if you care.