EU-Arbeitslosigkeit unverändert

12. März 2008, 14:30
1 Posting

Quote der Eurozone im Dezember stabil bei 7,2 Prozent - Rückgang in der gesamten EU auf 6,8 Prozent

Brüssel - Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote der 13 Länder der Eurozone lag im Dezember 2007 bei 7,2 Prozent und blieb damit unverändert zum November. Das geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen des EU-Statistikamtes Eurostat hervor. Im Dezember 2006 hatte sie 7,8 Prozent betragen. In der gesamten EU ging die Arbeitslosenquote im Dezember auf 6,8 Prozent zurück, nach 6,9 Prozent im November bzw. 7,6 Prozent im Dezember 2006. Zum Vergleich: Die Arbeitslosenquote in den USA lag bei 5,0 Prozent im Dezember 2007, in Japan bei 3,8 Prozent.

Die niedrigsten Quoten verzeichneten im Dezember 2007 die Niederlande (2,9 Prozent), Dänemark (3,1 Prozent), Zypern und Litauen (je 3,9 Prozent). Österreich liegt gleichauf mit Slowenien mit je 4,3 Prozent auf Platz fünf. Die höchsten Arbeitslosenquoten meldeten die Slowakei (10,8 Prozent), Spanien (8,6 Prozent) und Portugal (8,2 Prozent). Die stärksten Rückgänge wurden in Polen und in Bulgarien beobachtet, den höchsten Anstieg verzeichnete Spanien.

Eurostat schätzt, dass im Dezember 2007 in der gesamten EU 16,2 Mio. Männer und Frauen arbeitslos waren, verglichen mit rund 18 Millionen ein Jahr zuvor. In der Eurozone waren im Dezember 2007 rund 11 Mio. Menschen ohne Job, nach rund 11,8 Millionen im Dezember 2006. (APA)

Share if you care.