Sundance: Der große Preis der Jury geht an "Frozen River"

5. Februar 2008, 14:39
posten

Der Film über Einwanderer von Courtney Hunt gewann das Sundance Film Festival

Park City/USA - Das dritte Jahr in Folge hat ein Film über Einwanderer in den USA den großen Preis der Jury des Sundance Film Festivals für den besten US-Film gewonnen. In "Frozen River" geht es um die Einwanderung im Norden der USA. Der Film erzählt die Geschichte einer Frau im Norden des Staates New York, die gemeinsam mit einer Mohawk-Indianerin Einwanderer über die Grenze von Kanada in die USA schmuggelt.

Es ist der erste Film der Drehbuchautorin und Regisseurin Courtney Hunt. Sie stützte sich dabei auf ihren eigenen Kurzfilm von 2004 mit dem gleichen Titel. Den Preis für den besten Dokumentarfilm bekam "Trouble the Water". Er handelt von einem Paar in New Orleans, das Hurrikan "Katrina" und seine Folgen überlebt. Michael Hanekes Remake seines eigenen Sado-Thrillers "Funny Games" aus dem Jahr 1997 mit Naomi Watts ging leer aus. (APA/AP)

  • Artikelbild
    screenshot: sundance
Share if you care.