MySpace: Hacker macht private Bilder von 44.000 Accounts öffentlich

6. Februar 2008, 13:46
27 Postings

Sicherheitssperre der Social-Networking Plattform lässt sich austricksen - 17 GByte an Daten im Umlauf

Ein unbekannter Hacker macht auf seine ganz eigene Weise auf eklatante Sicherheitsprobleme bei der Social Networking Seite MySpace aufmerksam: 17 GByte an privaten Bildern der Benutzer kursieren seit kurzem im Internet, wie Wired berichtet.

Einschränkung...

Diese waren eigentlich dafür vorgesehen, nur von Freunden und Bekannten eingesehen werden zu können. Der Angreifen mit dem Pseudonym "DMaul" hat aber nun eine bereits bekannte Sicherheitslücke in dem Service ausgenutzt, um die privaten Bilder von insgesamt 44.000 Accounts abzugreifen.

Warnung

DMaul will seine Aktion dezidiert als Warnung vor dem trügerischen Gefühl der Sicherheit auf MySpace verstanden wissen, schließlich habe er seinen Hack ja selbst öffentlich gemacht. Bösartigere Zeitgenossen könnten solche Zugriffe aber auch für weniger "harmlose" Zugriffe ausnutzen. Immerhin sei es so auch möglich auf alle Profile von Unter-16-Jährigen zuzugreifen, die sonst bei MySpace automatisch auf "privat" gestellt werden.

Kein Kommentar

Bei MySpace gibt man sich bislang verschlossen zu dem konkreten Angriff. Bereits in der Vergangenheit hat es ähnliche Attacken gegen die Seite gegeben. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.