Israel glaubt weiter an iranisches Atomwaffenprogramm

15. Februar 2008, 18:24
49 Postings

Verteidigungsminister Barak: Teheran arbeitet möglicherweise schon an Sprengköpfen

Washington - Israel ist davon überzeugt, dass der Iran mit der heimlichen Entwicklung von Atomwaffen bereits weit vorangeschritten ist. "Wir glauben, dass sie möglicherweise schon an atomaren Sprengköpfen für Boden-Boden-Raketen arbeiten", sagte Verteidigungsminister Ehud Barak in am Samstag veröffentlichten Interviews mit der "Washington Post" und dem US-Nachrichtenmagazin "Newsweek". Vermutlich betreibe das Land neben der unterirdischen Atomanlage von Natanz eine weitere heimliche Anlage zur Urananreicherung, warnte der Minister weiter.

Die Ende 2007 bekannt gewordene Einschätzung der US-Geheimdienste, wonach Teheran bereits 2003 sein Atomwaffenprogramm aufgegeben hat, wies Barak scharf zurück. "Wir glauben, dass die Iraner ganz eindeutig nach Atomwaffen streben", sagte der israelische Minister. Es möge richtig sein, dass Teheran das Programm 2003 nach Beginn des Irak-Kriegs und auf dem Höhepunkt des "amerikanischen Militarismus'" heruntergefahren habe. Doch inzwischen sei es nach israelischer Überzeugung "ziemlich fortgeschritten, weit über dem Niveau des Manhattan Project", sagte Barak unter Anspielung auf das US-Atombombenprogramm während des Zweiten Weltkriegs. (APA)

Share if you care.