Israels Holocaust-Museum startet arabische Internet-Seite

5. Februar 2008, 18:38
4 Postings

"Korrektere Informationen" sollen in arabische Welt transportiert werden

Das israelische Holocaust-Museum Jad Vaschem hat eine Internetseite auf Arabisch gestartet. Damit sollten mehr und korrektere Informationen über den nationalsozialistischen Völkermord an sechs Millionen Juden in die arabische Welt transportiert werden, sagte eine Sprecherin am Montag. Der Holocaust werde in arabischen Ländern geleugnet, falsch dargestellt oder ignoriert, sagte die Sprecherin bei der Vorstellung des Projekts weiter. Es sei aber auch bekannt, dass viele Menschen großes Interesse hätten, mehr darüber zu erfahren.

Dokumentation

Auf der über http://www.yadvashem.org erreichbaren Seite sind wissenschaftliche Aufsätze, Archivdokumente und Videos mit Berichten von Holocaust-Überlebenden einzusehen. Zudem kommen Nicht-Juden zu Wort, die Nazi-Opfern geholfen haben, darunter Muslime aus der Türkei und Albanien.

Lob

Der israelisch-arabische Holocaust-Experte Khaled Kassab Mahamid lobte das Projekt. "Dies ist ein großartiger Schritt zur Information über das Ereignis, das die Beziehungen zwischen Arabern und Juden am meisten prägt", sagte er. Mahamid betreibt seit 2005 in Nazareth ein eigenes Holocaust-Museum und ein Arabisches Institut zur Erforschung der Nazi-Gräuel gegründet. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.