Donau-Vertiefung in Donauauen: WWF erhebt Einspruch

23. Jänner 2008, 15:32
5 Postings

Verschlechterung der Ökosysteme, während der Nutzen für die Schifffahrt nicht darstellbar sei

Wien Der World Wide Fund for Nature (WWF) erhebt Einspruch gegen die geplante Vertiefung der Donau östlich von Wien. Pünktlich zur Donnerstag, ablaufenden Frist habe man Einwendungen bei den für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) zuständigen Behörden in Wien und Niederösterreich eingebracht.

Das flussbauliche Gesamtprojekt im Bereich des Nationalparks Donauauen sei nicht genehmigungsfähig. "Das vorliegende Projekt gefährdet in der derzeitigen Form eine positive Entwicklung der Donau als Lebensader Europas", kritisierte Andreas Wurzer, stellvertretender Geschäftsführer des WWF Österreich. Befürchtet wird eine Verschlechterung der Ökosysteme, während der Nutzen für die Schifffahrt nicht darstellbar sei. (APA)

Share if you care.