Erika Rumpold investiert in Mode

23. Jänner 2008, 13:09
3 Postings

Die Ex-Eurofighter-Lady Erika Rumpold hat 49 Prozent von La Hong gekauft

Wien (APA) - Im Zuge der Eurofighter-Affäre ist PR-Frau Erika Rumpold bekannt geworden. Ihre "100 % Communications PR-Agentur" hatte einen Werbeauftrag vom Eurofighter-Hersteller EADS erhalten und organisierte unter anderem Pressekonferenzen für das Unternehmen.

Nun setzt Frau Rumpold ihre Arbeitskraft nicht mehr für den Kauf von Kampfflugzeugen, sondern vielmehr für edle Mode ein: Sie ist mit 49 Prozent beim Austro-Designer La Hong Nhut eingestiegen, wie die Gratiszeitung "Heute" berichtete.

Seit November an Board

Laut Firmenbuch ist Rumpold bei dem aus Vietnam stammenden Modeschöpfer seit Ende November 2007 Gesellschafterin und auch in die Geschäftsführung der La Hong GmbH in der Kärntnerstraße in Wien (Stammkapital 35.000 Euro) eingezogen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.