Tor nach nur 7,42 Sekunden

27. Jänner 2008, 10:31
43 Postings

Valladolid-Stürmer Llorente erzielte gegen Espanyol schnellsten Primera-Division-Treffer - Real siegt im Derby, Barca minimalistisch

Valladolid/Madrid/Barcelona - Mit dem schnellsten Treffer in der Geschichte der ersten spanischen Fußball-Liga hat Valladolid-Stürmer Joseba Llorente am Sonntag den 2:1-Heimsieg seines Teams gegen Espanyol Barcelona eingeleitet. Der Goalgetter war nach einem langen Pass von Victor nach exakt 7,42 Sekunden erfolgreich. Nach seinem Blitztor war Llorente mit dem 2:0 (33.) endgültig Matchwinner für Valladolid, Torrejon gelang nur noch der Anschlusstreffer (58.). Die bisherige Bestmarke in der Primera Division hatte der ehemalige Malaga-Stürmer Dario Silva gehalten, der im Dezember 2000 gegen Valladolid nach acht Sekunden getroffen hatte.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat das Stadtderby bei Atletico am Sonntag mit 2:0 (2:0) gewonnen und seine Spitzenposition in der Primera Division mit 50 Punkten behauptet. Bereits in der ersten Minute sorgte Raul für die Führung der "Königlichen", als er einen Idealpass von Robinho über die Linie beförderte. Angriffspartner Ruud van Nistelrooy legte mit einem Volleytreffer nach einem Corner in der 42. Minute nach. Atletico war zwar über weite Strecken ebenbürtig, ließ die sich bietenden Chancen jedoch ungenutzt.

Der FC Barcelona liegt weiterhin sieben Punkte hinter Real Madrid. Zwei Stunden nach dem Derbysieg des Spitzenreiters gegen Atletico Madrid setzten sich die Katalanen am Sonntag vor eigenem Publikum in einem mäßigen Spiel gegen Racing Santander mit 1:0 durch, das entscheidende Tor erzielte Thierry Henry in der 31. Minute. Tabellendritter ist Villareal, das gegen ein desolates Valencia 3:0 gewann. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joseba Llorente trug sich in die Geschichtsbücher der Primera Division ein.

Share if you care.