Sabres auf Siegerstraße zurück

23. Jänner 2008, 10:38
13 Postings

10:1-Triumph von Buffalo gegen Atlanta nach zehn Niederlagen in Serie - Vanek traf und sorgte für zwei Assists - Crosby verletzt

Buffalo - Einen Tag vor seinem 24. Geburtstag haben sich Thomas Vanek und seine Buffalo Sabres in der NHL den Frust von der Seele geschossen. Die Sabres beendeten am Freitag mit einem 10:1-Kantersieg gegen die Atlanta Thrashers die Serie von zehn Spielen ohne Sieg, Vanek war einer der herausragenden Spieler. Der Steirer steuerte ein Tor und zwei Assists zum ersten Sabres-Sieg seit 22. Dezember bei und wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt.

4:0 nach 9:07 Minuten

Nach der längsten Sieglosserie seit Herbst 2002 hatten die 18.690 Fans in der HSBC-Arena endlich wieder Grund zum Feiern. Buffalo hatte eine sensationellen Start und führte nach 9:07 bereits mit 4:0. Daniel Paille (2.), Drew Stafford (6.) und Derek Roy mit einem Doppelpack jeweils nach Vorarbeit von Vanek (6., 10.) sorgten schnell für klare Verhältnisse.

Kurz vor der zweiten Pause schlug "Österreichs Sportler des Jahres 2007" dann selbst zu und brachte die Sabres im Powerplay mit 7:1 in Führung (40.). Er hält nun bei 13 Toren und 15 Assists. Vanek, der erstmals in dieser Saison drei Scorerpunkte verbuchte, wurde am Freitag allerdings von Drew Stafford (3 Tore, 2 Assists) und Roy (3 Tore, 1 Assist) übertroffen.

Starkes Comeback von Roy

Buffalo feuerte 49 Torschüsse ab, traf nach zuletzt nur zwei Treffern bei 33 Powerplay-Möglichkeiten auch dreimal in Überzahl und gewann erstmals seit Jänner 2006 zweistellig. "Es passiert nicht oft, dass du zehn Tore schießt. Jeder wollte aufs Eis und seinen Teil beisteuern", erklärte Roy, der wegen einer Schulterverletzung vier Spiele pausieren musste und am Freitag ein großartiges Comeback gab.

Spielpause für Crosby

Sidney Crosby steht dagegen vor einer Pause. Der Superstar der NHL zog sich am Freitag eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu. Der 20-Jährige könnte zumindest ein Monat ausfallen. Ohne ihren Star, der sich die Verletzung im ersten Drittel zugezogen hat, verloren die Pittsburgh Penguins gegen Tampa Bay Lightning mit 0:3. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Atlanta Thrashers-Goalie Kari Lehtonen stoppt Thomas Vaneks (Buffalo Sabres) Vorwärtsdrang abrupt.

Share if you care.