EU-weit Tagfahrlicht ab 2011

17. Februar 2008, 18:03
121 Postings

In Österreich vor kurzem abgeschafft, EU-weit für die Zeit nach 2011 geplant: Autofahren am Tag mit Licht

Berlin/Brüssel/Wien - Die Europäische Union will ab 2011 für Neuwagen eine Lichtpflicht am Tag einführen. Den Plänen aus Brüssel zufolge sollen alle Pkws, die ab 2011 gebaut werden, verpflichtet mit sogenannten Tagfahrleuchten ausgestattet werden. Für Lkws und Busse soll die Regelung erst eineinhalb Jahre später in Kraft treten.

Dies berichtete am Freitag die deutsche Zeitung Die Welt, als Quelle ihrer Informationen führt sie nicht genannte Mitglieder der EU-Kommission an. Wie das Blatt weiter berichtet, hat die EU in der zuständigen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen (UN/ECE) der neuen Regelung zum Einbau dieser Tagfahrleuchten bereits zugestimmt.

Für Autobesitzer, deren Wagen vor 2011 gebaut wurden, soll die Lichtpflicht nach den Plänen der EU-Kommission nicht gelten, sie müssen ihren Wagen also nicht umrüsten. Allerdings sollen die Mitgliedstaaten auch weiterhin durch eigene Gesetze eine Tagbeleuchtung für alle Autofahrer vorschreiben können. Somit ist denkbar, dass ab 2011 neue Autos untertags mit Licht unterwegs sind, ältere Fahrzeuge hingegen weiterhin ohne.

Mehr Unfälle

In Österreich wurde die erst im November 2005 eingeführte Lichtpflicht am Tag zu Beginn dieses Jahrs wieder aufgehoben. Hintergrund waren die gestiegenen Unfallzahlen im Jahr 2007. Demnach wurden Autos durch Tagfahrlicht zwar besser, Radfahrer und Fußgänger aber schlechter gesehen. Wer will, kann in Österreich allerdings auch künftig bei guter Sicht das Licht einschalten.

Tagfahrleuchten sind zusätzliche Leuchten mit geringem Stromverbrauch, die sich beim Anlassen des Motors automatisch einschalten. Sie haben weniger Leuchtkraft als das Abblendlicht, leuchten aber viermal intensiver als das Standlicht. Sie machen das Auto sichtbar, sie können aber nicht die Straßen ausleuchten. Wie es in den Feststellungen der EU heißt, treiben Tagfahrleuchten den Spritverbrauch nicht nennenswert in die Höhe.

Sicherheit

Gemäß den Angaben der EU kann Licht am Tag die Zahl der Verkehrstoten auf den europäischen Straßen verringern. Derzeit sterben in der EU pro Jahr rund 40.000 Menschen durch Verkehrsunfälle.

Unter Verkehrsexperten ist der Nutzen einer allgemeinen Lichtpflicht allerdings umstritten. Entscheidend für die Wirkung seien die Sichtverhältnisse. In den nordischen Ländern mit viel Dämmerlicht und langen Schlechtwetter-Perioden sei Tagfahrlicht sinnvoll, in südlicheren Ländern sei der Nutzen eher gering. (dpa, DER STANDARD Printausgabe, 19./20.1.2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.