Grippevirus hält sich auf Banknoten über zwei Wochen

23. Jänner 2008, 14:44
9 Postings

Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Oberfläche von Materialien sind die entscheidenden Faktoren

Bern - Auf Banknoten können Grippe-Viren länger als zwei Wochen überdauern, wie Forscher am Universitätsspital Genf herausfanden. Geht das Papiergeld von Hand zu Hand, reisen die Viren zum nächsten potenziellen Träger mit. Unter "günstigen" (für die Viren, nicht für uns) Bedingungen können sich die Krankheitserreger bis zu 17 Tage auf den Banknoten halten.

Zur Ansteckung über leblose Materie wie Noten, Münzen oder Kleider sind die Wissenschafter derzeit noch sehr geteilter Meinung. Entscheidend für die "Lebensdauer" der Erreger sind Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Oberfläche, wie der Virologe Yves Thomas vom Nationalen Influenza-Zentrum sagte. (APA/sda/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.