Auch Epilepsie-Dachverband ist verärgert

23. Jänner 2008, 12:11
194 Postings

Wegen Winters Aussage, Mohammed hätte den Koran unter epileptischen Anfällen geschrieben

Nicht nur unter Muslimen herrscht wegen der Rede von Susanne Winter beim FPÖ-Neujahrstreffen Aufregung. Der Epilepsie Dachverband Österreich (EDÖ) protestiert gegen die Aussage, Mohammed hätte den Koran unter epileptischen Anfällen geschrieben.

"Dadurch wurde nicht nur eine Weltreligion ins schlechte Licht gerückt, sondern auch deren Existenz dem Ergebnis epileptischer Anfälle zugeschrieben", heißt es in einer Aussendung. "Hierbei wird suggeriert, dass von der Epilepsie nichts Gutes kommen kann - für Patienten wie Gläubige untragbar und diskriminierend - der EDÖ wehrt sich vehement." (red)

Nächsten Dienstag findet in Anwesenheit von Martha Feucht, Präsidentin der Liga gegen Epilepsie (Univ. Klinik Wien) eine Pressekonferenz im Café Landtmann statt.

In eigener Sache
Bitte melden Sie der Redaktion beleidigende, rassistische oder diskriminierende Postings (beim betreffenden Beitrag auf "melden" klicken). Postings, die den Forenregeln widersprechen, werden dann so rasch wie möglich gelöscht. Weitere Infos siehe derStandard.at/Community.
Wir danken für Ihre Mithilfe!

Share if you care.