Am Computer bis ins Koma

25. Jänner 2008, 14:50
42 Postings

15-Jähriger brach beim Spiel zusammen - Nächtelange World-of-Warcraft-Sitzungen gingen voraus

Bis zum Umfallen hat ein 15-jähriger Belgier das Online-Rollenspiel "World of Warcraft" gespielt. Völlig erschöpft sei der Bursch aus La Louviere schließlich ins Koma gefallen, wie die Zeitung "Het Nieuwsblad op Zondag" am Sonntag berichtete. Es habe fast einen Tag gedauert, bis er im Krankenhaus wieder zu sich kam.

Sucht?

"Ich bin süchtig", räumte der 15-jährige Benjamin in der Zeitung "La Capitale" ein. "Normalerweise habe ich bis 4 oder 6 Uhr gespielt und bin dann erst ins Bett gekrochen. Aber oft habe ich auch die ganze Nacht durchgespielt." Um die Müdigkeit zu bekämpfen, trank er den Angaben zufolge literweise Kaffee und Energy- Drinks. Jetzt habe er aber begriffen, dass diese Spiele zur neuen Droge für junge Leute geworden seien.

Eingriff

Auch Benjamins Mutter, die seit dem Verlust ihres Mannes im Jahr 2006 allein fünf Kinder erzieht, will aus dem Zusammenbruch ihres Sohnes eine Lehre ziehen. "Ich habe wohl versucht, meine Burschen vom Computer wegzuholen, aber dann wurden sie aggressiv", erzählte die Frau. Künftig will sie energischer eingreifen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.