"Lieber dort einreichen, wo es was bringt"

12. März 2008, 12:52
8 Postings

Venus 2008: Creativ Club Austria ruft mit fiktiven Werbepreisen zum Einreichen auf - Neue Kategorie "Creative Media"

Der Creativ Club Austria macht mit seiner diesjährigen Kampagne zum Call for Entries die Flut an Werbepreisen zum Thema und fordert die Kreativen des Landes dazu auf, dort einzureichen, wo es was bringt - nämlich zur CCA-Venus 2008.

Kampagen von Roman Steiner und Arno Reisenbüchler

Die Kampagne wurde im Auftrag des CCA-Vorstandes nach einer Wettbewerbspräsentation für Kreativteams vom Team Roman Steiner und Arno Reisenbüchler (beide Draftfcb Kobza) gestaltet.

Die Fotos stammen von Robert Staudinger und die Umsetzung der Originello Site erfolgte durch Draftfcbi.

Mit dem "Originello", dem "Golden Powerpoint Award" und der "Wachauer Werbereblaus" persifliert die Kampagne Werbepreise, deren Relevanz mehr als fraglich ist. Demgegenüber steht die CCA Venus, seit Jahrzehnten Österreichs offizielle kreative Leitwährung, deren Gewinner automatisch auch in den Wettbewerb auf europäischer Ebene beim ADC of Europe aufsteigen.

Neue Kategorie "Creative Media"

Einem internationalen Trend folgend, bietet der CCA heuer auch erstmals die Möglichkeit, in der Kategorie “Creative Media” einzureichen, hier werden "die ungewöhnliche, kreative Nutzung von Medien, ein innovatives Zusammenspiel von Medien" oder aber auch "neue, kreative Zugänge zur Funktionsweise von Medien" ausgezeichnet.

Einreichen bis 19. Jänner

Die Kampagne umfasst neben einem Direkt Mail, das vom fiktiven Wettbewerb "Originello" ausgesandt wurde, auch Anzeigen und Citylights. Agenturposter, die alle drei Sujets zeigen, sollen die Kreativen ebenfalls dazu motivieren, ihre besten Arbeiten zum diesjährigen CCA-Wettbewerb einzureichen.

Einreichungen zur Venus 2008 sind bis zum 19. Jänner möglich, mehr dazu auf creativclub.at. (red)

  • Artikelbild
    foto: cca
  • Artikelbild
    foto: cca
  • Artikelbild
    foto: cca
Share if you care.