"Verbesserungen durch UG-Reform realistisch"

30. April 2008, 11:14
30 Postings

Was wünscht sich die ÖH vom Christkind? Lisa Schindler vom Vorsitzteam verrät im derStandard.at- Interview ihre Vorsätze für 2008

Die Abschaffung der Studiengebühren steht ganz oben auf der Liste an das Christkind, ist aber längst nicht das einzige was sich die Österreichischer HochschülerInnenschaft wünscht. Reformen seien längst überfällig, sowohl im Fremdenrecht als auch im Uni-Gesetz, sagt Lisa Schindler vom Vorsitzteam über die Pläne für das kommende Jahr. Über die Höhen und Tiefen und Zuwachs in der ÖH sprach sie mit Elisabeth Oberndorfer.

****

derStandard.at: Was war euer bildungspolitisches Highlight 2007?

Lisa Schindler: Das war ganz klar die Eingliederung der FachhochschülerInnen-Vertretung in die ÖH.

derStandard.at: Und was war der Tiefpunkt?

Schindler: Das ist eine aktuelle Geschichte: nämlich dass Frauen beim Eignungstest fürs Medizinstudium wieder schlechter abgeschnitten haben. Maßnahmen gibt es aber von Seiten der Politik noch keine.

derStandard.at: Was wünscht sich die ÖH vom Christkind?

Schindler: Natürlich die Abschaffung der Studiengebühren! Wichtig sind uns aber auch Reformen im Fremdenrecht für Studierende. Außerdem wünschen wir uns, dass die lokalen FH-Vertretungen einen guten Start hinbekommen und dass Studierende, die prekär beschäftigt sind, sozial abgesichert werden.

derStandard.at: Welche Vorsätze habt ihr für 2008?

Schindler: Wir haben uns schon Einiges vorgenommen. Unter anderem werden wir die FHs dabei unterstützen, lokale Vertretungen aufzubauen. Nächstes Jahr steht außerdem die Reform des Universitätsgesetzes 2002 an, da verhandeln wir mit dem Ministerium und machen unsere Standpunkte klar. Es ist durchaus realistisch, dass sich bei der UG-Reform einiges für die Studierenden verbessern wird. (Elisabeth Oberndorfer, 20. Dezember 2007)

  • Lisa Schindler rechnet mit einigen Verbesserungen im nächsten Jahr.
    foto: standard/cremer

    Lisa Schindler rechnet mit einigen Verbesserungen im nächsten Jahr.

Share if you care.