Mediawatch November: Je später der Abend, umso bunter die "ZiB"

12. März 2008, 16:13
4 Postings

Regierung dominierte in der "ZiB 1" mit 80,7 % der Redezeit - In der "ZiB 24" kommen SPÖ und ÖVP nur noch auf 51 % - Mit Grafik

Wien - Diskussionen über den "Fall Luca", EU-Reformvertrag, Tschad-Einsatz und neue Mittelschule dominierten in der "ZiB 1" vom November ÖVP und SPÖ. Laut Mediawatch verbuchten die Regierungsparteien insgesamt 80,7 Prozent Redezeit zu diesen Themen für sich.

126 Minuten und damit am längsten redete Bundeskanzler Gusenbauer in der "ZiB 1". Auf den Plätzen dahinter folgen Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) und Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP). In der "ZiB 2" konnte Peter Westenthalers "Haftentlastungspaket" die SP-VP-Dominanz mit 16,5 Prozent dämmen. In der "ZiB 24" kommen die Regierungspartner nur noch auf 51 Prozent. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 3.12.2007)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.