Anti-Annapolis-Demonstration in Ramallah aufgelöst

27. November 2007, 14:17
2 Postings

Abbas-treue Palästinenserführung untersagt alle Kundgebungen in Zusammenhang mit Nahost-Konferenz

Ramallah/Gaza - Palästinensische Polizisten haben am Dienstag in Ramallah im Westjordanland eine Demonstration gegen die Nahost-Konferenz von Annapolis aufgelöst. Die Sicherheitskräfte setzten nach Augenzeugenberichten auch Gummiknüppel gegen die rund 100 Demonstranten ein. Der Protestzug sollte ursprünglich zum Amtssitz von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas (Abu Mazen) führen.

Die Abbas-treue Palästinenserführung hatte zuvor alle Demonstrationen sowie Pressekonferenzen im Zusammenhang mit der am Dienstag in Annapolis (Maryland) stattfindenden Nahost-Konferenz untersagt. Damit sollte den Angaben zufolge der Ausbruch von Gewalt verhindert werden.

Hamas-Anhänger protestieren im Gazastreifen

Dagegen protestierten im Gazastreifen tausende Anhänger der radikalislamischen Hamas-Organisation gegen die Annapolis-Konferenz. Sie forderten Abbas auf, keinerlei Kompromisse zu machen. Die Hamas kontrolliert seit Mitte Juni den Gazastreifen, nachdem sie in einem blutigen Bruderkrieg mit der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Abbas die Oberhand behalten hatte. (APA/dpa)

Share if you care.