Eliteuni für Saudi-Arabien

3. März 2008, 10:52
22 Postings

König Abdullah lässt eine 36 Quadratkilometer große Insel der freien Forschung errichten - Ab 2009 soll der Betrieb aufgenommen werden

Für die Zeit nach dem Öl lässt König Abdullah in Saudi-Arabien die King Abdullah University of Science and Technology - kurz KAUST errichten. 36 Quadratkilometer groß, 12,5 Milliarden Dollar teuer - auf dem Campus sollen 2000 StudentInnen, und 600 Fakultätsmitglieder aus aller Welt ab 2009 mit bester technologischer Ausrüstung und international vernetzt Spitzenforschung betreiben.

Wissenschaftliche Standards

Die neue Universität ist der Versuch von Saudi-Arabiens Oberhaupt König Abdullah, an Standards westlicher Wissenschaftszentren Anschluss zu finden. Photovoltaik und unterirdische CO2-Speicherung, Bio- und Nanotechnologie, Computer- und IT-Wissenschaften sollen die die Forschungsschwerpunkte der Einrichtung werden.

Keine Kooperationen mit Israel

Kooperationen mit Forschungszentren auf der ganzen Welt sollen Spitzenforscher ins Land locken. Auch die Mehrheit der StudentInnen - laut Planung etwa zwei Drittel - soll aus dem Ausland stammen, angelockt von großzügigen Stipendien. Ausgenommen sind allerdings ForscherInnen und Studierende aus Israel. Studierenden und ForscherInnen aus Ländern, zu denen Saudi-Arabien keine diplomatischen Beziehungen unterhält, wird auch für das Studium an der KAUST kein Visa beziehungsweise keine Arbeitserlaubnis gewährt, heißt es.

Frauen und Männer werden gemeinsam studieren, laut Spiegel Online werden Frauen an der KAUST dieselben Rechte wie Männer haben. Zum Beispiel dürfen sie dort Auto fahren, was ihnen in Rest-Saudi-Arabien untersagt ist. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zeit zum Ausruhen wird auf der Forschungsinsel für das KAUST wohl wenig bleiben.

Share if you care.