Ungarns Wirtschaftsminister nominiert Nachfolger

1. Jänner 2008, 12:58
posten

Der bisherige Kabinettschef im Budapester Wirtschaftsministerium, Csaba Kakosy, soll neuer Wirtschaftsminister Ungarns werden

Budapest - Der bisherige Kabinettschef im Budapester Wirtschaftsministerium, Csaba Kakosy, soll neuer Wirtschaftsminister Ungarns werden. Der scheidende Minister Janos Koka kündigte am Dienstagabend an, ihn für diesen Posten nominieren zu wollen, berichtete die amtliche Ungarische Nachrichtenagentur (MTI). Das geschäftsführende Gremium von Kokas mitregierendem liberalen Bund Freier Demokraten (SZDSZ) hieß den Vorschlag des Parteichefs einstimmig gut. Koka glaubt, dass der sozialistische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany den Kandidaten für geeignet hält.

Im Vorfeld der Nominierung hieß es in Medien, Gyurcsany sei gegen eine Kandidatur von Kakosy. Laut Koalitionsvertrag zwischen den regierenden Sozialisten (MSZP) und SZDSZ muss auch der Regierungschef der Nominierung zustimmen. Während SZDSZ den Kandidaten nominiert, wird dieser vom Staatspräsidenten auf Vorschlag des Ministerpräsidenten ernannt. Koka hatte nach seiner Wahl zum Parteichef der Liberalen angekündigt, sein Ministeramt im Dezember niederzulegen, um sich voll der Partei zu widmen. Diese leidet in Meinungsumfragen an einem Sympathietief und liegt bei nur zwei Prozent.

Der Jurist Kakosy (38) ist seit 2004 Kabinettschef im Wirtschaftsministerium. Davor arbeitete er bei der CIB-Bank und der Ungarischen Nationalbank (MNB) und war weiters in Paris in der ungarischen Vertretung bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) tätig. Kakosy spricht Englisch, Deutsch und Französisch. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. (APA)

Share if you care.