Treibstoffzuschläge bei MSC Kreuzfahrten

7. Februar 2008, 13:12
posten

Nach Erhöhung der Treibstoffzuschläge bei Fluggesellschaften, fallen die Gebühren nun auch bei MSC Kreuzfahrten an. Grund sind hohe Rohölkosten

In einer Aussendung meldet MSC Kreuzfahrten, dass aufgrund der steigenden Rohölpreise und der damit zusammenhängenden Verteuerung der Treibstoffe, in Zukunft ein Teil der anfallenden Mehrkosten an die Kunden weitergegeben werden. Dr. Thomas Boehm, Geschäftsführer von MSC Kreuzfahrten Österreich erklärt, dass es nicht mehr möglich sei, die hohen Kosten für Treibstoffe zu kompensieren, da die Preiserhöhungen der letzten Wochen die Kalkulationsgröße um 55 Prozent überschritten habe. Daher sei es aus wirtschaftlichen Gründen notwendig, diesen Schritt zu setzen.

Bei Buchungen, die ab dem 14. November 2007 getätigt werden, fallen demnach zusätzliche Kosten an. Bei Kreuzfahrten mit einer Reiselänge von weniger als sieben Nächten 19 Euro pro Person, 20 Euro bei einer Reiselänge von exakt sieben Nächten, bei einer Reiselänge von acht bis elf Nächten fallen zusätzlich 39 Euro pro Person an und bei Reisen, die länger als elf Nächte dauern müssen 59 Euro extra für den Treibstoff bezahlt werden. Davon ausgenommen sind Kinder unter achtzehn Jahren. Bei Interkontinentalflügen wird ein Zuschlag von 19 Euro pro Person und Strecke erhoben. Kinder unter zwei Jahren sind davon ausgenommen.

Erstmals VIP-Bereich in neuen Schiffen

MSC Kreuzfahrten verfügt über eine Flotte von acht Schiffen, die weltweit unterwegs sind. Zurzeit wird gerade am neunten Kreuzschiff gebaut - der MS Fantasia. Das mit 333 Metern Länge, 38 Metern Breite und 60 Metern Höhe größte Schiff der Reederei soll im November 2008 in See stechen. Das Schwesternschiff, die MS Spendida wird im Frühjahr 2009 folgen. Auf beiden Schiffen wird erstmals ein VIP-Bereich namens "MSC Yacht Club" angeboten. In diesem Bereich stehen insgesamt 99 Suiten zur Verfügung, davon sechs Luxus-Suiten. Eine eigene Rezeption für die vom restlichen Schiff getrennten Suiten, eine Bar, ein Solarium, ein überdachter Poolbereich, zwei Whirlpools sowie eine Aussichtsplattform sind weitere Ausstattungsmerkmale.

Ein Butler steht für jeweils fünf Suiten zur Verfügung. Er hilft beim Check-in, beim Transport der Gepäckstücke und sogar beim Auspacken der Koffer. Die MS Fantasia bietet Platz für insgesamt 3.900 Passagiere und 1.300 Crewmitglieder. Fünf Restaurants, vier Pools, ein Theater mit 1.700 Sitzplätzen und eine Wasserrutsche, die über zwei Decks verläuft, sorgen für Unterhaltung an Bord.

Nichtraucherschutz an Bord

Alle Schiffe von MSC Kreuzfahrten verfügen über klar getrennte Raucher- und Nichtraucherbereiche. Das Rauchen auf den Schiffen ist nur in den Zigarrenclubs, in den Casinos und in gekennzeichneten Loungen erlaubt. Im Außenbereich ist das Rauchen jeweils nur auf einer Seite der Sonnendecks erlaubt. Durch diese Maßnahme will man den Schutz der Nichtraucher gewährleisten. (red)

  • Steigende Rohölkosten schlagen sich auch auf Preise für Kreuzfahrten nieder.
    foto: msc kreuzfahrten

    Steigende Rohölkosten schlagen sich auch auf Preise für Kreuzfahrten nieder.

Share if you care.