Atari gibt auf

15. Juni 2008, 12:27
56 Postings

Videospiel-Hersteller stellt Produktion komplett ein - Nurmehr Vertrieb - Geschäftsführer Pierce verlässt Unternehmen

Der traditionsreiche US-Videospielhersteller Atari wird die Produktion vollständig einstellen und keine neuen Spiele mehr entwickeln. Wie die französische Atari-Mutter Infogrames Entertainment am Dienstag mitteilte, will Atari sich künftig auf den Vertrieb in Nordamerika konzentrieren.

Testfahrt

Die Lizenz für das Spiel Test Drive wurde an das Mutterhaus Infogrames für 5 Millionen Dollar abgegeben. In einer weiteren Mitteilung des Unternehmens wurde der Weggang des Geschäftsführers David Pierce mitgeteilt, der seit September vergangenen Jahres in dieser Position tätig war.

Erhebliche Umstrukturierungen

Atari stand mehrmals kurz vor dem Konkurs und wird, wie das französische Mutterhaus, derzeit erheblich umstrukturiert. Erste Pläne, aus der Spieleentwicklung auszusteigen, kursierten bereits 2006. Im ersten Quartal 2007 fuhr man schließlich einen Verlust von 11,9 Millionen Dollar ein, worauf sich die Zweifel über die Weiterführung der Produktionssparte verdichteten.

Rückblick

Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre war Atari in der Videospiel-Branche Marktführer mit seiner Konsole 2600, kam dann aber durch aufkommende Homecomputer in Schwierigkeiten. (zw/APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.