Bleibende Erinnerungen

19. Oktober 2007, 00:47
posten

"Digital Short Films" von Harun Farocki, Pedro Costa und Eugene Green

Das Filmfestival in Jeonju (Südkorea) lädt seit einigen Jahren Filmemacher ein, Arbeiten auf DigiBeta zu produzieren. Nun wurden diese "Digital Short Films", die diesmal um Erinnerungen kreisen, erstmals von europäischen Autorenfilmern gestaltet:

Harun Farocki unternimmt mit "Respite" eine Befragung historischer Filmaufnahmen, die 1944 von einem jüdischen Häftling im Auftrag der Lagerleitung im Transitlager Westerbork gedreht wurden.

Pedro Costa skizziert in "The Rabbit Hunter" (Foto) den Alltag kapverdischer Immigranten in Lissabon, und Eugene Green erzählt in "Correspondance" von einem E-Mail-Wechsel, der sein Happy End verfehlt. Am 20. 10. um 18.00 im Stadtkino und am 28. 10. um 18.30 in der Urania. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19.10.2007)

  • Artikelbild
    foto: viennale
Share if you care.